Unsere Angebote

  • Psychosoziale Beratung
  • Krisenbegleitung
  • Intervention bei akuter Gewalt
  • Therapeutische Begleitung
  • Gruppen / Selbstorganisierte Gruppen
  • Veranstaltungen / offene Angebote
  • Angebote zur Gewaltprävention (siehe "Auf Anfrage")
  • Fortbildungen
  • Öffentlichkeitsarbeit / Vernetzung
  • Beratung bei Antragstellung zum "Fonds Sexueller Missbrauch"

   Weitere Infos unten auf dieser Seite

 

Beratungen 
Insbesondere in Krisensituationen erhalten Sie zeitnahe Gespräche. Die Beratungen sind kostenlos. Die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht und berücksichtigen in der Beratung den spezifischen Lebenszusammenhang von Frauen.
Frauen können sich persönlich und telefonisch - auch anonym - sowie schriftlich oder per Mail an die Frauenberatungsstelle wenden.
Termine werden in den Büro- und Sprechzeiten abgesprochen.

 

Das Gruppen- und Beratungsangebot richtet sich an Frauen, ansonsten ist es anders benannt.

 

Preise

Den Sozialpreis für das Gruppenangebot bekommen Empfängerinnen von Sozialgeld/ Arbeitslosengeld II und Frauen mit geringem Einkommen oder geringer Rente. Andere Preisabsprachen bzw. Ratenzahlungen sind möglich.

 

Gruppen, Veranstaltungen, Fortbildungen
sind unter den Menüpunkten PROGRAMM und AKTUELLE TERMINE zu finden.

 

 

Themen

• Sexualisierte Gewalt / Sexueller Kindesmissbrauch
• Gewalt in Beziehungen / Häusliche Gewalt
• Trennung / Konflikte in der Partnerschaft
• Psychische Probleme / Lebenskrisen
• Essstörungen / Sucht
• Lesbisch leben
• Migration
• Muttersein
• Schwierigkeiten bei der Arbeit / Ausbildung
 
 
Sexualisierte Gewalt / Beziehungsgewalt


Hierzu gibt es ein umfangreiches Angebot. Bei akutem sexuellen Kindesmissbrauch arbeiten wir mit jugendlichen Mädchen, Müttern / weiblichen Bezugspersonen, pädagogischen Fachkräften und Institutionen.

 

Auf Anfrage

bieten wir für Institutionen und Interessierte an:

Vorträge und Fortbildungen

  • Kein Raum für sexuellen Missbrauch - sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche
  • Traumatisierung durch Gewalterfahrung
  • Einführung in die energetische Psychologie


Präventionsangebote

 

  • Rechte in Beziehungen, Beziehungsgewalt
  • Sexualisierte Gewalt, grenzverletzendes Verhalten
  • Sexualisierte Gewalt in digitalen Medien
  • Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Fonds Sexueller Missbrauch

Seit dem 01. Mai 2013 gibt es den Fonds Sexueller Missbrauch für den familiären Bereich. Hier können Betroffene bestimmte Leistungen beantragen. Antragsberechtigt sind Betroffene, die als Kinder und Jugendliche im familiären Bereich sexuell missbraucht wurden, also zum Tatzeitpunkt

minderjährig waren. Laut einer Mitteilung der Geschäftsstelle des Fonds vom 16. August 2016 können Anträge ohne eine Fristsetzung gestellt werden. Die Frauenberatungsstelle unterstützt und berät bei der Antragsstellung.

Weitere Infos unter: www.fonds-missbrauch.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauenberatungsstelle Alraune e.V.